Angebote zu "Weiß" (221 Treffer)

Vom Versuch, nicht weiß zu schreiben
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist ein persönliches Buch, der Werkstatt-Bericht einer langjährigen Journalistin, die an ihren Erfahrungen, ihren Irrtümern, ihren Zweifeln teilhaben lässt. Charlotte Wiedemann nimmt ihre Leser mit auf eine anspruchsvolle Reise durch Kulturen und Kontinente, vom Iran über Afrika bis Neuguinea, und sie lässt dabei hinter die Kulissen der Arbeit einer Auslandsreporterin blicken. Wie entsteht unser Weltbild? Was können Journalistinnen und Journalisten überhaupt begreifen von der ´´Fremde´´, vom ´´Anderen´´? Und wie wahrhaftig ist ihr Bild von der Wirklichkeit? Der Versuch, nicht weiß zu schreiben: Das ist die Suche nach einem Blick auf die Welt, der sich von der Enge des Eurozentrismus befreit. Ein Plädoyer für einen Journalismus des Respekts. Respekt auch vor dem Mediennutzer, der durch den täglichen Ansturm kontextloser Nachrichten mehr verdummt als aufgeklärt wird. Das Buch wendet sich an alle, denen bei dieser Art der Berichterstattung unwohl ist. Und die endlich wissen wollen: Warum.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Journalismus
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für viele ist es immer noch der Traumjob schlechthin: Stets ist der Journalist dabei, wenn etwas Wichtiges passiert, hat er Zugang zur Prominenz und weiß ein bisschen mehr über die Vorder- und Hintergründe als der ´´normale´´ Mensch. Aber wie den Traumjob zum Beruf machen? Das Buch leistet, woran es Einführungen in den Journalismus oft mangelt: Praxis und Wissenschaft werden gleichermaßen berücksichtigt, der Leser erfährt das Wichtigste über die aktuellen Anforderungen des Berufs sowie über Journalismus und Public Relations als eng aufeinander bezogene Berufsfelder. Ruß-Mohl spürt den dramatischen Veränderungen im Berufsfeld nach und zeigt, wie Web 2.0 und die neuen Medien den journalistischen Alltag beeinflussen. Für alle, die in den Journalismus streben, also Volontäre, Journalistenschüler und Studierende der Journalistik, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, oder die schon im Beruf Fuß gefasst haben. Denn das Buch bietet auch Profis nützliche Tipps - sei es als Redaktionshandbuch, um bei Bedarf gezielt nachzuschlagen, oder um sich auf den aktuellen Diskussionsstand zu bringen. Das wichtigste Grundlagenwerk - Eine Rundum-Betrachtung: Praxis und Wissenschaft werden gleichermaßen behandelt - Ein unverzichtbarer Ratgeber für alle, die in den Journalismus streben, und ein hilfreiches Nachschlagewerk für Profis

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Erfolgreich als freier Journalist
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Freie Journalisten sind nicht Angestellte ohne Arbeitsvertrag, sondern selbständige Unternehmer. Doch Klappern gehört nicht primär zu ihrem Handwerk oder ihrer Ausbildung. So müssen viele Journalisten auch erst lernen, ihren eigenen Schwerpunkt zu finden, neue Auftraggeber zu gewinnen, ihr Produkt zu verkaufen und Werbung für sich selbst zu machen. Das Buch hilft, das eigene Potenzial zu erkennen, Marketingziele zu entwickeln und Wege zu finden, diese zu erreichen. Genauso unterstützt es alle, die bereits als freie Journalisten arbeiten und erfolgreich werden und bleiben wollen. Voraussetzung für diesen Erfolg sind klare Ziele. Denn nur wer weiß, wohin das eigene Unternehmen steuern soll, ob die eigenen Ziele realistisch und motivierend sind und wer eine Vorstellung hat, wie sie sich erreichen lassen, kann seinen Weg dorthin auch finden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Interviews führen
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wegweiser Journalismus Ein gutes Interview informiert, unterhält und gibt etwas über die befragte Person preis. Kein anderes Genre stellt höhere Anforderungen an den Journalisten: Im Interview muss er einen genau festgelegten - und zwar fast immer zu knapp bemessenen - Zeitrahmen optimal nutzen. Eine zweite Chance hat er nicht, anders etwa als bei der Reportage. Er muss schlagfertig sein und sich etwas trauen, er muss aber auch streicheln und - dies vor allem - zuhören können. Er sollte sich gründlich vorbereiten und er muss gelernt haben, wie man aus einem mündlichen Gespräch mit vielen ´´Ähs´´ ein elegantes, flüssig zu lesendes Interview schnitzt. Es gibt also Einiges zu wissen und zu beherrschen, um vom Termin mit dem Bürgermeister, der Schauspielerin oder dem Fußballer ein wirklich informatives und geistreiches Interview in die Redaktion mitbringen zu können. Was man beachten sollte und was vermeiden, welche Kleidung man tragen und welche Tische man wählen sollte bei einem Gespräch: Der Autor weiß dies aus eigener Erfahrung als regelmäßiger Interviewer. In seinem Buch gibt er sein Wissen weiter - so lehrreich wie nötig und so unterhaltsam wie möglich. Die zweite Auflage wurde aktualisiert und um neue Beispiele ergänzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die Macht um acht
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

15 Minuten lang informiert die Tagesschau Abend für Abend über die wichtigsten Nachrichten des Tages. Als ´´Flaggschiff der ARD´´ gibt sie sich als verlässlich, neutral und seriös. Diesen Anspruch hinterfragen Uli Gellermann, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer detailliert und gründlich. Sie gehen der Geschichte der Tagesschau nach, beleuchten ihre Vermittlung und Auswahl von Nachrichten, kommentieren ihre Berichterstattung zu zentralen aktuellen Themenschwerpunkten wie dem Krieg gegen Syrien und dem Konflikt um die Ukraine, stellen die viel zu unbekannten ´´Programmbeschwerden ´´ als Möglichkeit des Zuschauerprotests und der demokratischen Auseinandersetzung mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk dar. Ihr Fazit ist ernüchternd. Sie halten die Tagesschau weder für verlässlich noch für neutral, nur für bedingt seriös und bestenfalls für schlau. Nach diesen 15 Minuten weiß man, was die Regierung denkt; was die Republik denken soll und was zu denken unter den Tisch fallen kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Adolf Stein alias Rumpelstilzchen
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hugenbergs ´´Landsknecht´´ wurde er genannt. Ein ´´Söldner´´, ein Kämpfer war Adolf Stein gewiss, und er stand in hohem Sold. Als Chef des Deutschen Pressedienstes hatte er in Hugenbergs Medien-Imperium die Schalthebel in der Hand, um Hunderte von Zeitungen tagtäglich mit Nachrichten zu versorgen, war bestbezahlter Redakteur. Nichts ist treffender als sein stolzes Understatement: ´´Ich habe nur ,Soldat gelernt´, ich habe nur ,Zeitungsschreiber gelernt´´´. Den nächsten Krieg möglich und die Weimarer Republik unmöglich zu machen, darum ging es ihm. Kaisertreu prangerte er mit namentlich gezeichneten Artikeln die Republik als einen einzigen Skandal an, unter dem Pseudonym ´´A´´ publizierte er entsprechende Schmähschriften und als ´´Rumpelstilzchen´´ veröffentlichte er von 1920 1935 das ´´Berliner Allerlei´´, die Plauderbriefe, die reichsweit Woche für Woche in etwa 30 ´´Provinz-Zeitungen´´ und nach Jahresfrist abermals in Buchform erschienen. Die treue Leserschaft wurde übers Feuilleton ins Dritte Reich hineingeplaudert. Des Majors Begier nach Krieg und Rumpelstilzchens Plauderbriefe waren ein und dasselbe. Rumpelstilzchen ´´ein paar Jahre lang die vielleicht größte publizistische Macht in Deutschland´´. Diese Einschätzung nahm Axel Eggebrecht vor, zeitgenössischer Kenner der Medienbranche. Ein Phänomen, dass Adolf Stein fast vollkommen in Vergessenheit geraten ist. Von der Fachwissenschaft sind seine Schrittmacherdienste für Hitler kaum, seine Dienste als einer der Steigbügelhalter für Hindenburgs Wahl zum Reichspräsidenten überhaupt nicht wahrgenommen worden. ´´Ach wie gut, dass niemand weiß ´´?

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Von der Figur zum Charakter
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In ´Von der Figur zum Charakter´ setzt sich Linda Seger mit einem essentiellen Bereich des Filmemachens auseinander, dem Erschaffen glaubwürdiger und spannender Filmfiguren. Mit ihrer bewährten Mischung aus Beispielen, Anekdoten, Interviews und Anleitungen erklärt und betont sie die Bedeutung der Recherche, des Dialogs, des persönlichen und konkreten Hintergrunds und der Psychologie, um unvergeßliche Figuren zu erschaffen.Linda Seger: ´´Die Gespräche mit erstklassigen Schriftstellern haben mir deutlich gemacht, welcher Kenntnisse und Kunstfertigkeiten es bedarf, großartige Figuren zu schaffen. Am meisten beeindruckte mich, daß jeder dieser Schriftsteller den Eindruck erweckte, daß er seine oder ihre innere Stimme gefunden hatte. Durch meine Arbeit als Drehbuchberaterin weiß ich, daß Schriftsteller lernen können, an diese persönliche Stimme zu glauben und sie weiterzuentwickeln. Talent ist mit Sicherheit ein wichtiger Teil des Schreibens, doch es fliegt kaum jemandem zu. Zum Talentmüssen harte Arbeit hinzukommen, eine gewisse Ausbildung, viel Übung, und man muß lernen, an den eigenen Standpunkt zu glauben und ihn zu formulieren.´´´´Fazit: ´Von der Figur zum Charakter´ und ´Das Geheimnis guter Drehbücher´ sind wichtige Arbeitshilfen für Anfänger, immer wieder mit Beispielen untermauert. Aber auch erfahrene Autoren können sich hier Techniken aneignen, die ihnen in Problemfällen weiterhelfen.´´ (Jean-Paul Raabe, Film & TV Kameramann, 48. Jg., Nr. 11/1999)Linda Seger arbeitete als Drehbuch-Beraterin (script consultant) bereits an mehr als 1500 Drehbüchern und über 70 Filmen mit. Über das Drehbuchschreiben hat sie mehrere Bücher verfaßt, darunter den internationalen Bestseller ´Making a Good Script Great´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen bietet Kindern eine Fülle an Figuren und Geschichten. Sie sind Fenster zur Welt, Material für Fantasien und gehen in die Vorstellung davon ein, was normal, richtig und möglich ist. Völlig selbstverständlich inszeniert es dabei immer auch Mädchen- und Junge-Sein, liefert Bilder von Männern und Frauen. Die Frage dabei ist v. a., wie Kinder und Jugendliche mit diesen Repräsentationen umgehen. Dieses Buch fasst die 21 Studien des Forschungsschwerpunktes ´´Fernsehlieblingsfiguren und ihre Bedeutung für Mädchen und Jungen´´ zusammen. Aufgeteilt in fünf Teile werden - jeweils eingeleitet durch den internationalen Forschungsstand - Ergebnisse der bisher weltweit größten Medienanalyse zum Kinderfernsehen (Teil I), Erkenntnisse aus intensiven Fallstudien zur Bedeutung von Fernsehfiguren im Alltag von Kindern (Teil II) und Jugendlichen (Teil III) vorgestellt. Ergänzt wird dies mit formatspezifischen Studien zu Erfolgssendungen wie SpongeBob oder Hannah Montana (Teil IV) und Befragungen von Fernsehverantwortlichen und Kindern weltweit (Teil V). In ihrer Breite und Vielfältigkeit geben die Forschungsergebnisse einen umfassenden Einblick in Details der Gender-Repräsentation im Kinder- und kinderaffinen Fernsehen und zeigen, wie Mädchen und Jungen ´´ihre´´ Fernsehheld(inn)en zur Identitätsentwicklung nutzen. Gemäß dem Auftrag des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) werden auf dieser Basis konkrete Ansätze zur Förderung der Qualität im Kinder- und Jugendfernsehen formuliert. Maya Götz gelingt es..., einen breiten Einblick in die empirische Fernsehprogrammforschung sowie die qualitative Inhaltsanalyse, bezogen auf Fernsehheld(inn)en von Kindern und Jugendlichen, zu geben. Die Untersuchungen sind breit und vielschichtig angelegt und zeigen jeweils auf, wie Mädchen und Jungen zu ihren Fernseheld(inn)en stehen, welchen Nutzen solche parasozialen Beziehungen zu Fernsehfiguren für sie und ihre Identitätsentwicklung haben und was sie an den Figuren stört, ohne dabei die Sicht der Produzent_innen außer Acht zu lassen. Monika Weiß (Marburg) in: MEDIENwissenschaft 02/2015

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Wege in den Traumberuf Journalismus
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Wer nicht nur vom Journalismus träumen will, sondern sich gezielt auf den schönsten Beruf der Welt vorbereiten will, muss dieses Buch lesen.´´ (Jörg Sadrozinski, Schulleiter DEUTSCHE JOURNALISTENSCHULE, DJS) Irgendwas mit Medien das ist die häufigste Antwort von Jugendlichen, wenn man sie nach ihrem Berufswunsch fragt. Viele junge Leute träumen davon, Journalist zu werden, später einmal die Bundeskanzlerin zu interviewen, als Korrespondent aus dem Ausland zu berichten, Chefredakteur einer großen Zeitung zu werden oder eine eigene TV-Sendung zu moderieren. Aber welche Charaktereigenschaften muss ich mitbringen, um ein guter Journalist zu werden? Wie bekomme ich mein erstes Praktikum? Welche Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es? Diese Fragen haben sich auch Deutschlands Starjournalisten einmal gestellt. In diesem Interviewband blicken sie überraschend offen auf ihre Karrierewege zurück und geben dem Medien-Nachwuchs wertvolle Tipps mit auf den Weg in den Traumberuf Journalismus. Außerdem gewähren sie spannende Einblicke in ihre Arbeitswelt, sprechen über die Höhepunkte ihrer Karriere, aber auch über missglückte Interviews, ihre Angst vor dem weißen Blatt Papier und Lampenfieber. Peter Kloeppel (RTL) verrät, wie er trotz Landwirtschaftsstudium und einer Diplomarbeit über das Verhalten von Zuchtschweinen noch zum beliebtesten Nachrichtenmoderator Deutschlands wurde und was er besser gemacht hat als die Konkurrenz. Tagesthemen-Moderator Tom Buhrow (ARD) berichtet von seinen Anfängen bei der Lokalzeitung und erklärt, wie man ein Interview mit dem US-Präsidenten vorbereitet. Sportschau-Moderator Gerhard Delling gibt Einblicke hinter die Kulissen der Fußball-Nationalmannschaft. Anne Will erzählt, warum sie beinahe Schreinerin geworden wäre und gibt preis, wie man als Königin der Polit-Talkshows die Spitzenpolitiker ins Kreuzverhör nimmt. BILD-Chefredakteur Kai Diekmann spricht offen darüber, welche Rückschläge er auf dem Weg zu Deutschlands einflussreichstem Journalisten hinnehmen musste und wie er mit einer Schlagzeile Millionen Zeitungen verkauft. FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher erzählt, woran er das Talent eines Nachwuchsjournalisten erkennt. SPIEGEL Online-Chef Mathias Müller von Blumencron erklärt, was man als Journalist im digitalen Zeitalter außer schreiben noch können muss. Und CNN-Kriegs- und Krisenberichterstatter Frederik Pleitgen verrät, wie er vom Sitzenbleiber zum weltbekannten Reporter wurde und wie er einen Luftangriff nur knapp überlebte. Im Service-Teil finden die Leser die wichtigsten Infos für ihren eigenen Weg in den Traumberuf Journalismus. Checklisten geben übersichtlich Antworten auf die Fragen, wie man eine überzeugende Praktikumsbewerbung schreibt, welches Medium am besten zu einem passt und wie man die besten Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten findet. Die renommiertesten Journalistenschulen, Medienakademien und Universitäten werden vorgestellt, auf einen Blick können die Leser herausfinden, welcheBewerbungsvoraussetzungen gelten und welchen Geheimtipp die Schulleiter für das Auswahlverfahren geben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot